EVP Brief 01-2021 / Februar 2021

«Blibet gsung»

Die Sicherheitsregeln des BAG beeinflussen leider auch unser Sozialverhalten. Vertraute Verhaltensnormen fallen weg. Was selbstverständlich war, wird auf einmal hinterfragt. Die Ängstli-chen haben noch mehr Angst. Die Scheuen vereinsamen. Die Unzufriedenen werden aggressiv. Als Gesellschaft, die vermeint-lich alles im Griff hat, stellen wir fest, wie das kleine Corona Virus auf einmal unseren Alltag bestimmt.
Mir fällt auf, wie die Corona Pandemie ebenfalls die Grussrituale verändert. Fast alle sagen und schreiben jetzt am Schluss «blibet gsung». Bereits sah ich die erste Werbung mit dieser Formulie-rung. Unsere Vorfahren sagten noch «behüt euch Gott».

Im Sonntagsgespräch mit Manfred Lütz, Theologe und Psychia-ter, in der Sonntagszeitung vom 27. Dez. 2020, las ich eine Formulierung die mein Empfinden in Worte fasst:
«Heute glauben viele nicht mehr an den lieben Gott, sondern an die Gesundheit. Und alles, was man früher für den lieben Gott machte, Wallfahrten, Fasten, gute Werke tun, das tut man heute für die Gesundheit. Es gibt Menschen, die leben überhaupt nicht mehr richtig, die leben nur vorbeugend und sterben dann gesund, aber auch wer gesund stirbt ist definitiv tot.»

Aus meiner Sicht sind wir mitverantwortlich für unsere Lebensge-staltung. Die Länge unseres Lebens bestimmt jedoch Gott. Gesundheit ist wichtig und wertvoll. Ein sinnvolles und erfülltes Leben umfasst aber mehr als nur körperliche Gesundheit. Auch in herausfordernden Zeiten dürfen wir Gott so erleben, wie der Dich-ter im Psalm 121 schreibt:
V. 2 Meine Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde ge-macht hat.
V. 8 Der Herr behütet deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.

In dem Sinn wünsche ich «behüt euch Gott»

Res Flückiger

 

Jahresbericht 2020

Das Berichtsjahr wurde sehr stark durch die Corona Pandemie ge-prägt und beeinflusst. Sitzungen und Veranstaltungen wurden ab-gesagt oder verschoben. Leider fiel somit auch das traditionelle Risotto-Essen aus.

Erstmals wurde der Spiel- und Brätlinachmittag im August mit den benachbarten Sektionen Grosshöchstetten, Oberdiessbach und Zäziwil durchgeführt.

Ende Jahr beendete Hansjörg Kurt das Gemeinderatsamt. Therese Schürch ist ab Januar 2021 seine Nachfolgerin.

Der Vorstand traf sich zu vier Sitzungen. In den Sitzungen war die Suche nach neuen Vorstandmitgliedern stets ein Traktandum.
Ab Herbst nahm Jonas Meinen von der Jung EVP probeweise an den Sitzungen teil. Auch die Kandidatensuche für die Gemeinderatswahlen vom 26. September 2021 beschäftigte uns.
Soweit möglich wurden die Kantonalen Delegiertenversammlungen der EVP besucht.

Anstehende Herausforderungen für das Jahr 2021 werden die Ge-meinderatswahlen wie auch die Verstärkung des Vorstandes sein. Ein Thema, das uns auch stark beschäftigt ist die «nächste EVP-Generation für Konolfingen».

Im Frühsommer habe ich nach Grosshöchstetten gezügelt. Aus diesem Grund habe ich dem Vorstand meinen Rücktritt als Präsident der EVP Konolfingen auf die Hauptversammlung vom12. März 2021 bekanntgegeben.

Heinz Zingg
Präsident

Der Vorstand dankt Heinz Zingg für seinen Einsatz für die EVP Ko-nolfingen. Wir wünschen ihm alles Gute an seinem neuen Wohnsitz in Grosshöchstetten.

Vorstand EVP Konolfingen

 

Jahresbericht 2020

 

Asugaben

Einnahmen

Ausgaben / Einnahmen Total

3'223.15

4'995.55

1. Allgemein561.750.00
2. EVP - Brief540.600.00
4. EVP Brätlifest280.00270.00

5. Risottoessen

0.000.00
6. Wahlen0.000.00
8. Kantonalpartei Mitgliederbeiträge1'840.000.00
9. Einnahmen0.004'725.55
Gemeinde Konolfingen Gemeindebeitrag 1'651.70
Mitgliederbeiträge 2'400.00
Spenden 673.85
Diverses 0.00
   

Vereinsvermögen 01.01.2020

 

10'337.40

Mehreinnahmen 2020

 

1'772.40

Vereinsvermögen 31.12.2020

 

12'109.80

   
Restguthaben "Putzaktion" 31.12.2019 383.85
Auflösung Putzaktion383.85 
Restguthaben "Putzaktion" 31.12.2020 0.00